Code & Context (B.Sc.)

Exploratives Bachelorstudium in digitaler Praxiswerkstatt

Kurs »Entrepreneurial Thinking« (CI11)

Kursverantwortlich
Professur für Creating Impact (N. N.)
Sprache
deutsch
Kreditpunkte
3 ECTS
Arbeitsaufwand
40h Kontaktzeit / 50h Selbstlernzeit
Kompetenzcluster
Entrepreneurship and Social Innovation / Agile Methoden
Gehört zum Modul
Creating Impact 1

Angestrebte Lernergebnisse / Learning Outcomes

Die Studierende verstehen die Grundlagen des Entrepreneurship und können diese anwenden, indem sie

  • die Herkunft und wirtschaftliche Bedeutung von Gründungen kennen,
  • die betriebswirtschaftliche Sichtweise von Gründer, Investoren und Kunden auf innovative Produkte verstehen, deren Sprache verstehen und sprechen können,
  • bestehende Gründungen betriebswirtschaftlich analysieren und bewerten können
  • etablierte und moderne Konzepte und Ansätze der Gründung beschreiben und anwenden können

um Ideen für innovative Produkte und Geschäftsmodelle in einem Gründungkontext fundiert zu diskutieren und selbst zu entwickeln.

Inhalt

  • Grundlagen Entrepreneurship – Herkunft, Entwicklung, Volkswirtschaftliche Bedeutung, Abgrenzung Corporate/Social/Intrapreneurship
  • Etablierte Sichtweisen auf Gründung – Businessplan, Investoren Pitch
  • Moderne Ansätze – Effectuation, Lean Start Up, Crowssourcing/funding
  • Ansätze zur Opportunity Recognition

Lehr- und Lernformen

  • Seminaristischer Unterricht zu Grundlagen
  • Analyse eines bestehenden StartUps (Geschichte, Erfolgsfaktoren, Geschäftsmodell) z.B. Fond of Bags, True fruits, My Muesli, (weitere aus der IT Branche)

Materialien/ Ressourcen

  • Ries (201x): Lean StartUp
  • tbd