Code & Context (B.Sc.)

Exploratives Bachelorstudium in digitaler Praxiswerkstatt

Kurs »Advanced Clients« (DT12)

Kursverantwortlich
Professur für Smart Connected Products (N. N.)
Sprache
deutsch
Kreditpunkte
3 ECTS
Arbeitsaufwand
40h Kontaktzeit / 50h Selbstlernzeit
Kompetenzcluster
Dual Reality and Smart Spaces
Gehört zum Modul
Developing Things 1

Angestrebte Lernergebnisse / Learning Outcomes

Die Studierenden können auf Basis gegebener Anforderungen und eines vorhandenen Servers einer Client-Server-Applikation einen dem Stand der Technik entsprechenden Client entwickeln, indem sie fortgeschrittene Techniken und Frameworks für Browser-basierte Clients (Web-Apps) oder native Apps einsetzen, um später Clients für vermarktungsfähige Software-Produkte entwickeln zu können.

Inhalt

  • Web-Apps
    • Browser-Konzepte und -APIs
      • Document Object Model
      • History
      • Storage
      • Service Worker
      • Web Sockets
    • Advanced JavaScript (EcmaScript)
      • Lexical Environments
      • Execution Contexts
      • Scope Chain
      • Closures
      • Prototypes
      • Classes
      • Promises
      • Type Script
    • Responsive Web Design
      • Media Queries
      • Frameworks (z.B. Bootstrap)
    • Single Page Applications
      • Grundlegende Konzepte
        • HTML-Rahmen mit Platzhalterer
        • Routing innerhalb einer Web-Page
        • ViewModels im Browser
        • Server-API-Calls
      • Frameworks
        • React, Angular oder vue.js
    • Progressive Web Applications
      • Charakteristika (z.B. Offline-Fähigkeit) und deren Umsetzung
  • native Apps
    • Aufsetzen einer Entwicklungsumgebung
    • Grundlagen von Android-Native-Apps
      • Components
        • Activities
        • Services
        • Broadcast Receivers
        • Content Providers
      • APIs
        • Kamera
        • Standort
        • weitere Sensor-APIs
  • Conversational User Interfaces

Lehr- und Lernformen

  • Vorlesung
  • Seminar
  • Übungen

Materialien/ Ressourcen

  • tbd.